Hugo Portisch: „Aufregend war es immer…“

Buchcover@Ecowin Verlag

Buchcover@Ecowin Verlag

Hugo Portisch gehört zu den bedeuteten Journalisten Österreichs.

Autorenportrait@Ernst Kainerstorfer/Picturedesk.com

Autorenportrait@Ernst Kainerstorfer/Picturedesk.com

Ich erinnere mich noch  an seine Berichte im ORF (ich war noch relativ jung, aber er übte für mich damals schon eine Faszination aus) Ein Journalist der die Rhetorik beherrschte und nonstop seine Berichterstattungen durchzog. Seine Berichte brachte er klar und verständlich auch für Otto Normalverbraucher herüber.

Nun liegt sein neuestes Buch vor, es ist seine Biografie. Chronologisch – nach Jahren geordnet und beginnend mit seiner persönlichen Geschichte, immer wieder gefolgt von der Zeitgeschichte. Er berichtet darüber wie er die Zeitgeschichte sah und war immer mit Bedacht darauf auf das jeweilige Geschehen in Österreich und der Welt. Die Schauplätze seines Lebens wechseln mit den Schauplätzen des Weltgeschehens. Er berichtet über seine Fernsehproduktionen wie zB Österreich I und Österreich II.

Ein Journalist der immer am Puls der Zeit und des Weltgeschehens war.

Auch mit seinen 88 Jahren ist er noch immer am Geschehen der Weltgeschichte dabei und setzt sich unermüdlich mit dem heutigen Weltgeschehen genauso auseinander wie seinerzeit.

Diese Biografie liest sich spannend und ist auch ein Rückblick Jahrzehnte langer globaler Zeitgeschichte.

Das Buch ist im ecowin Verlag erschienen.