Jazz & The City in der Altstadt von Salzburg,

Foto : A Novel Of Anomaly_ © A Novel Of Anomaly

Festival vom 25.-29. Oktober 2017

Der Sommer ist vorbei, der Herbst hat Platz genommen und in der Stadt Salzburg findet heuer bereits zum 18. Mal das Festival Jazz & The City statt.

Dieses Festival ist im Kulturkalender der Salzburger Altstadt ein Fixpunkt geworden und nicht mehr wegzudenken. Jazz & The City bringt improvisierte Töne in die Altstadt wo Jazzfreunde und die es noch werden wollen, voll auf ihre Kosten kommen.

Es sind nicht die Superstars der Jazzszene, die den Ruf des Festivals bescheren, sondern das individuelle Entdecken der BesucherInnen; die Vielfalt der europäischen Jazzszene und das, was als Welt- und elektronische Musik die Begegnung mit dem Jazz sucht. Der informelle Austausch, die Begegnungen zwischen Publikum und KünstlerInnen, auch jenseits der Konzertsituationen machen dieses Festival so besonders.

Die Konzertorte, die unterschiedlicher nicht sein könnten wie z.B. in der barocken Kollegienkirche, auf der Probebühne der Universität Mozarteum, Theater im Kunstquatier, Hotel Bristol, , im Weinarchiv des Arthotel Blaue Gans, über den Dächern der Stadt im M32, im Salzburger Landestheater, in der Getreidegasse und in einem leerstehenden Mietshaus und  andere Location.

Mokoomba eine Gruppe junger Musiker aus Zimbabwe wird das Festival am Mittwochabend eröffnen, und die ganze Woche über an unterschiedlichen Orten zu erleben sein

Ab 25. Oktober 2017 – 29. Oktober 2017 heißt es dann:

5 Tage – 50 Bühnen – 100 Konzerte – freier Eintritt

http://www.salzburgjazz.com/Mittwoch-25.10.17_1.html