Über Christa Linossi

Mein Blog informiert über zeitgenössische Kunst und andere Geschichten aus Kunst und Kultur. Ich selbst betrachte die Kunst als "Kulturelle Transformation". Als freischaffende Künstlerin beschäftige ich mich schon sehr lange mit den verschiedensten Kunstrichtungen. Das Potential der Kunst liegt für mich in der Chance des permanenten kritischen Weiterdenkens.

PERFORMING NEW EUROPE – SZENE Salzburg 15. – 20. Jänner 2018

 SZENE Salzburg ist ein unabhängiger Kulturverein und präsentiert seit 30 Jahren grenzüberschreitende Kunst. Es handelt sich hier um eine Plattform für zeitgenössische darstellende Kunst und bringt jährlich herausragende internationale und nationale Künstler aus den Bereichen Performance, Tanz, Theater, Bildende Kunst und Musik nach Salzburg. Weiterlesen

Advertisements

DIE WELTKÖCHE ZU GAST IM IKARUS

Außergewöhnliche REZEPTE und wegweisende CHEFS im Portrait  Band 4

Im Jahr 2003 startete das Restaurant Ikarus mit einem der ambitioniertesten Projekte der internationalen Haute Cuisine: das Gastkochkonzept. Unter der Leitung von Executive Chef Martin Klein und Patron Eckart Witzigmann wurden und werden nach wie vor im Monatsrhythmus die kreativsten und erfolgreichsten Spitzenköche der Welt nach  Salzburg eingeladen. Das Konzept: jeden Monat kocht ein anderer Spitzenkoch im Restaurant Ikarus – egal von welchem Kontinent – ob aus den USA, aus Südafrika oder aus Japan. Es ist auch egal ob es sich um traditionelle Küche, Fusionsküche oder Molekularküche handelt.  Wichtig sind die Abwechslung und die hohe Qualität der Speisen. Weiterlesen

Spielzeug Museum Salzburg Sonderausstellung „Es war einmal….Märchenwelten“

Spielzeugmuseum / Foto: Christa Linossi

Spielzeugmuseum / Foto: Christa Linossi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ideal jetzt auch zur Adventzeit!

Der Spätherbst ist übers Land gezogen, die ersten Christkindlmärkte haben wieder ihre Pforten geöffnet. Es ist wieder Zeit sich zurückziehen in Kuschelecken, Tee zu trinken, den Geschichten zu lauschen. Weiterlesen

DER VOGELHÄNDLER VON KABUL  

Friedrich Orter Lesung / Foto: Christa Linossi

von Friedrich Orter

 

 

Friedrich Orter (Journalist und Autor), berichtete für den ORF aus 14 Kriegen, immer wieder auch aus dem Nahen und Mittleren Osten – Afghanistan, Irak, Syrien.

Seine Laufbahn beendete er im September 2012 wo er zu diesem Zeitpunkt auch die Auszeichnung „Journalist des Jahres“ (Sonderpreis für sein Lebenswerk) erhielt.

Friedrich Orter, war nicht nur Berichterstatter er ist auch Autor und verfasste auch mehrere Bücher wie z.B.

Himmelfahrten, Höllentrips; Aufwachen: Europa und die neue Weltordnung; Verrückte Welt; Ich weiß nicht, warum ich noch lebe;

Sein neuestes Buch DER VOGELHÄNDLER VON KABUL erschienen im Oktober 2017.

Friedrich Orter reiste noch einmal nach Afghanistan: „Ich wollte noch einmal dorthin, nach Ka Faroshi, auf den Vogelmarkt in Alt-Kabul. Ein mir selbst rational nicht erklärbarer Wunsch. Aber ich wollte sie noch einmal hören: die gezwitscherten Kadenzen, die geträllerten Tremolos, die schnurrenden Gesänge in und aus den Vogelkäfigen. Der Reporter in mir wollte dorthin, ein anderer Teil von mir musste dorthin.“

Worüber berichtet Orter in seinem neuen Buch?  Ziel in Alt-Kabul war der Vogelmarkt     Ka Faroshi, diesen Vogelmarkt hatte er während seinen Reisen oft gefilmt und fotografiert, er beobachtete die Vogelhändler, die Vogelfänger. Es ist eine Passion der Afghanen für Vogelhaltung. In Vorderasien hat dies eine lange Tradition. Ka Faroshi ist auch eine Touristenattraktion, sofern sich  Touristen noch in die Hauptstadt Kabul verirren bzw. wagen.

Es ist eine Erzählung, die dem Leser von die faszinierende Welt der Vogelhändler und deren bewegende Geschichte eines Landes und seiner Leute immer wieder im Ausnahmezustand näher bringen. Weiteres berichtet er auch abseits des Vogelmarktes, die Drogenszene und den Drogenhandel.

Am Schluss findet man eine Chronologie wo man Nach vollziehen kann, warum immer wieder Machtkämpfe um Afghanistan stattfanden und stattfinden.

Afghanistan immer wieder ein Brennpunkt der Weltpolitik und die berühmte Vogelstrasse Ka Foroshi, die sich als Insel des Friedens, inmitten der krisengebeutelten Metropole behauptet.

Ein Buch das auf alle Fälle empfehlenswert ist,  erschienen im ecoWIN Verlag                     ISBN-13 9783711001474

 

 

Wer wird Ehrengast im Jahr 2021 auf der Frankfurter Buchmesse sein?


Iñigo Mendez de Vigo, Minister für Bildung, Kultur und Sport Spaniens, und Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse © Marifé Boix-García

Weiterlesen

parliamo di testo semplice

neue Arbeit © Christa Linossi 2017 / chiarezza

Das große SERVUS KOCHBUCH Band 2

Foto: Servus Verlag

Traditionelle Rezepte aus dem Alpenraum

Dieses Kochbuch ist eine Reise durchs Jahr mit 184 traditionellen Rezepten aus den alpenländischen Regionen.

Für jede Jahreszeit (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) finden sie das eine oder andere Schmankerl. Angefangen von Suppen & Kleinigkeiten, Hauptspeisen und Süßem. Weiterlesen

Just to think

Solo per pensare

 

 

neue Arbeit © Christa Linossi / Where do we come from? Where are we going? 2017

So sah ich LOIS RENNER im Salzburg Museum

 

Lois Renner: Das Floß vor Lampedusa © Atelier Renner

 Lois Renner einer der herausragenden Vertreter der österreichischen Gegenwartskunst bespielt im Salzburg Museum die Kunsthalle. Gezeigt werden aktuelle großformatige Bilder, sowie Werke aus den frühen 1990er Jahren. Weiterlesen

Jazz & The City in der Altstadt von Salzburg,

Foto : A Novel Of Anomaly_ © A Novel Of Anomaly

Festival vom 25.-29. Oktober 2017

Der Sommer ist vorbei, der Herbst hat Platz genommen und in der Stadt Salzburg findet heuer bereits zum 18. Mal das Festival Jazz & The City statt. Weiterlesen